Neben den Verliesen, die von 4 Spielern bewältigt werden können, gibt es noch die Prüfungen oder auch Raids/Trials genannt. Diese Herausforderung benötigt 12 Spieler: 2 Tanks (Main und Off-Tank), 2 Heiler und  8 Schadensausteiler.

Die Prüfungen können mit Schwierigkeitsgrad Normal oder Veteran absolviert werden. Für die Veteranenversion ist es zusätzlich erforderlich, dass sich die Spieler mit Ihren Rüstungssets absprechen. Warum? Um damit der Gruppe ideale Bedingungen zu verschaffen, die den Kampf erleichtern. Sei es durch Buffs, die den Gruppenschaden/-widerstandskraft erhöhen, die Regeneration steigern, den Schaden des Bosses minimieren oder dessen Widerstandskraft herabsetzen.

Voraussetzungen für unsere Veteranenraids findet Ihr hier.

Für die normalen Raids, die jeder mit CP 160+ mitlaufen kann, nachfolgend ein paar Hinweise:

  • Gute Laune, Spaß und Teamwork stehen an erster Stelle. Bei allem Ehrgeiz, es ist ein Spiel, wenn es nicht klappt, egal. Übung macht den Meister.
  • Zeit mitbringen, so ein Trial kann 2-3 Std. dauern, gerade beim 1. Mal. Keine Angst, wir machen auch Pausen zwischendurch.
  • Nahrung/Bufffood /Versorgung
    Dauer 1 oder 2 Std. – je nach Rezept -, für Leben/Magie/Ausdauer bzw. deren Regeneration
  • Krafttränke (Essenzen) /Alchemie
    Dauer i.d.R. 47 Sekunden. Welchen Trank Ihr benutzt, hängt von Eurer Spielweise und Charakter-Build ab. Ihr könnt es selbst herstellen oder die gefundenen Tränke benutzen (auf den Quick-Slot legen).
    Wenn möglich (kommt auf den Char-Level an), versucht im Skill-Baum Alchemie, dass dritte Passiv Heilkenntnis freizuschalten. Verlängert die Dauer der Tränke.
  • Seelensteine
    Nicht nur die Heiler, sondern alle, sollten eine größere Anzahl an Seelensteinen zum Wiederbeleben für sich und Teammitglieder mitnehmen. Grundsätzlich beleben die Damagedealer die Gruppenmitglieder und nicht die Heiler. Dies kann – je nach Situation – auch anders geregelt werden
  • Absprache der Rüstung und Klassen
    Vor allem in Veteranenprüfungen ist es sinnvoll, dass sich die Heiler und Tanks absprechen, welche Rüstungs-Sets getragen werden sollen. Auf normal ist es nicht ganz so wichig, aber hilfreich. Die Damagedealer sind relativ frei in Ihrer Entscheidung, wobei es auch hier Ausnahmen gibt. Das hängt von der Prüfung und deren Bossmechaniken und Schadensart ab.
  • Reparaturmaterialien für Rüstung
    Im Kampf verliert Eure Rüstung an Widerstandskraft. Es spart Zeit, wenn Ihr Reparatur-Kits im Gepäck habt. Ansonsten müsste man zum Anfang zurück und sich beim Händler am Eingang gegen Gold reparieren und wieder zur Gruppe zurücklaufen. Es gibt auch Add-ons, die das Reparieren für Euch erledigen, sobald die Rüstung einen gewissen Prozentsatz erreicht hat.
  • Add-Ons für Bossmechaniken
    Es gibt Add-ons, die Euch bei den Mechaniken der Bosse Warnhinweise geben. Dann wisst Ihr, welche Mechanik gerade aktiv ist und was Ihr tun solltet z.B. Blocken, Dodgen, Weglaufen. Wir empfehlen den RAID-NOTIFIER oder COMBAT CLOUD
  • Anpassen der Championpunkte
    Jeder Raid hat verschiedene Schadensarten (z.B. ist der Schaden der PVE-Mobs -egal, ob diese Magie- oder Ausdauerschaden ausführen immer Waffenschaden), daher ist es sinnvoll, seine Championpunkte entsprechend zu verteilen. In den meisten Raids habt Ihr es vorwiegend mit Magieschaden zu tun.